Pressemitteilungen

Direkt zu den Pressemitteilungen zu…
…Frauenpolitik
…Kulturpolitik
…Queerpolitik
…Wahlkreisaktivitäten

Ein Gesetz ohne Folgen

Zur Studie des Wirtschaft- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler-Stiftung zur Umsetzung des Entgelttransparenzgesetzes erklären Ulle Schauws, Sprecherin für Frauenpolitik, und Beate Müller-Gemmeke, Sprecherin für ArbeitnehmerInnenrechte: Unsere Kritik bei Einführung des Gesetzes hat sich bestätigt: Es ist kein Durchbruch in Sachen Entgeltgleichheit, es ist kein gutes Gesetz. Denn zu viele Unternehmen ignorieren das Gesetz und damit… Weiterlesen »

Gleichberechtigung herstellen ist eine Frage des politischen Willens!

Zum Global Gender Gap Report des Weltwirtschaftsforums erklärt Ulle Schauws, Sprecherin für Frauenpolitik: In vielen der untersuchten Staaten geht der Frauenanteil in der Erwerbsbevölkerung wieder zurück. Doch gerade bei der fortschreitenden Digitalisierung gibt es für Mädchen und Frauen eine Chance, grundlegend etwas zu verändern. Denn Technologienentwicklung ist nichts, was einfach geschieht, sondern von Menschen gemacht und dementsprechend… Weiterlesen »

Gemeinsame Erklärung der Krefelder Bundes- und Landtagsabgeordneten: „Wir wollen keine Servicewüste in Krefeld“

Zur geplanten Schließung des DB-Reisezentrums am Hauptbahnhof Krefeld äußerten sich heute die Krefelder Bundes- und Landtagsabgeordneten Ulle Schauws MdB, Kerstin Radomski MdB, Ansgar Heveling MdB, Ina Spanier-Oppermann MdL, Britta Oellers MdL und Marc Blondin MdL in einer gemeinsamen Erklärung: „Nach Mönchengladbach soll nun das nächste Reisezentrum der Deutschen Bahn am Niederrhein geschlossen werden. Neben den… Weiterlesen »

Gewalt gegen Frauen nicht Schönreden, sondern handeln

Zum Internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen am 25.11. erklärt Ulle Schauws, Sprecherin für Frauenpolitik: Die aktuelle Auswertung des Bundeskriminalamtes hat es gerade wieder gezeigt: Viele Frauen erleben immer noch täglich brutale Gewalt. Der Großteil dieser Frauen erfährt körperliche und psychische Verletzungen innerhalb der eigenen vier Wände durch den Partner. Das Zuhause ist für sie… Weiterlesen »

Ulle Schauws und Otto Fricke nehmen Rheinischen Appell entgegen

BERLIN. Die Krefelder Bundestagsabgeordneten Ulle SCHAUWS und Otto FRICKE nahmen heute in Berlin symbolisch eine Kopie des Rheinischen Appells der Industrie- und Handelskammern (IHK) des Rheinlandes entgegen. Die Übergabe erfolge im Rahmen einer Sitzung des sogenannten Berliner Bündnisses für den mittleren Niederrhein. Das Bündnis wurde von der IHK Mittlerer Niederrhein ins Leben gerufen und hat… Weiterlesen »