Girl Power im Bundestag

Zum Girls´ Day 2017 hat die grüne Bundestagsfraktion 60 Mädchen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren aus ganz Deutschland in den Bundestag eingeladen. Auch Jaroslava (17) und Leonie (16) haben den Girls‘ Day in Berlin erlebt. Ich hatte die beiden Schülerinnen des Vera-Beckers-Berufskollegs eingeladen. Ziel war es, den Mädchen einen Einblick in den Politikerinnen-Alltag zu geben und sie über die Möglichkeiten zu informieren, jenseits der ausgetretenen Pfade ihre Berufswahl zu treffen.

Das Programm konnte sich sehen lassen: Im Reichstag nahmen die jungen Frauen zunächst an einem Planspiel teil. Zwei Themen waren dafür im Angebot:

  1. So schaffen wir das – wie kann Integration gelingen?
  2. Faire Kleidung – ökologisch, transparent und fair produziert!

Danach informierten die Fachreferent*innen über Arbeitsmöglichkeiten im Bundestag. Besondere Aufmerksamkeit lag auf den Berichten der Auszubildenden in der Grünen Fraktion. Sie erzählten sehr anschaulich, wie spannend der Alltag von der Bewerbung bis zu den täglichen Herausforderungen, die sie im grünen Politikbetrieb erleben, aussehen kann. Ein Kuppelbesuch und ein Speed-Dating mit grünen Abgeordneten, bei dem natürlich auch ich gerne dabei war, standen zum Abschluss auf dem Programm.

Der Spaß kam dabei auch nicht zu kurz: Die beiden Krefelderinnen nutzten auch die Gelegenheit, sich die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt anzugucken: Das Brandenburger Tor beeindruckte dabei am meisten. Jaro und Leonie bereiten jetzt einen kleinen Bericht in der Schule vor, zu dem sie mich eingeladen haben.

Weitere Informationen zum Girls‘ Day in der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hier.

  

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld