Berlinfahrten

Alle Bundestagsabgeordneten haben die Möglichkeit Einzelpersonen und Besuchergruppen aus ihrem Wahlkreis nach Berlin einzuladen. Der direkter Austausch auf Augenhöhe und Transparenz der Mandatsarbeit gehören für mich zu einer lebendigen Demokratie zwingend dazu. Die Berlin-Fahrten sind in diesem Sinne politischen Bildung pur und werden deshalb gefördert.

Dabei gibt es zwei Arten von Fahrten – nachfolgend kurz erläutert:

Plenar- und Informationsfahrten

Insgesamt 200 Bürgerinnen und Bürger kann ich über meine Kontingentplätze nach Berlin einladen. Die Gruppen, die mindestens aus zehn Personen bestehen und aus meinem Wahlkreis (Krefeld/Moers/Neukirchen-Vlyn) oder den angrenzenden Kreisen kommen müssen, nehmen je nach Reisezeitpunkt entweder an einer Plenarsitzung des Bundestags oder an einem Vortrag plus Führung durch das Reichstagsgebäude teil. Anschließend folgt ein Gespräch mit der Abgeordneten und anschließend ein Essen im Besucherrestaurant des Paul-Löbe-Hauses. Da wir nur 200 Kontingentplätze und erheblich mehr Anfragen haben bekommt jede Gruppe in der Regel nur für einen Teil der Gruppe einen Fahrtkostenzuschuss zum Bahnticket oder der Busfahrt. Die Fahrten werden von Karsten Ludwig aus meinem Wahlkreisbüro organisiert. Anfragen können unter dem Formular am Ende der Seite gestellt werden.

Fahrten des Bundespresseamtes

Neben den oben beschriebenen Kontingentplätzen habe ich zusätzlich die Möglichkeit, drei- bis viermal im Jahr bis zu 50 BürgerInnen aus meinem Wahlkreis als Reisegruppe nach Berlin einzuladen. Auf die TeilnehmerInnen warten dann vier spannende Tage mit zahlreichen interessanten Programmpunkten rund um das historische und politische Berlin. Natürlich gehören auch der Besuch des Bundestages und ein Gespräch mit mir zum Programm der Fahrt. Diese Fahrten organisiert das Karsten Ludwig aus meinem Wahlkreisbüro zusammen mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (kurz BPA).

Die Kosten für die Fahrt werden vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (BPA) getragen, d.h. Hin- und Rückfahrt im ICE, Übernachtung im Doppelzimmer und die Mahlzeiten sind für die Teilnehmenden grundsätzlich kostenfrei. Für die Unkosten wie Museumseintritte, Trinkgelder, Material- und Portokosten wird ein Unkostenbeitrag von 30€ erhoben.

Dieses Angebot richtet sich an politisch Interessierte aus dem Wahlkreis sowie aus meinem Betreuungsbereich in Nordrhein-Westfalen. Eine mehrmalige Teilnahme innerhalb einer Legislaturperiode ist nicht möglich. Anfragen können auch hier unter dem Formular am Ende der Seite gestellt werden.

Termine für 2017:

24. bis 27. Mai 2017
25. bis 28. Oktober 2017

Wer nähere Informationen zu den beiden Angeboten haben möchte, kann sich direkt ans Wahlkreisbüro wenden oder das Formular unten ausfüllen. Mein Mitarbeiter steht für diesbezügliche Fragen gerne zur Verfügung.

Unabhängig von den mir zur Verfügung stehend Kontingentplätzen sind Besuchergruppen in Berlin immer herzlich willkommen. Also: anrufen – Termin ausmachen – nach Berlin kommen – diskutieren!

Ich freue mich auf unser Treffen im Bundestag!