Pressemitteilungen

Direkt zu den Pressemitteilungen zu…
…Frauenpolitik
…Kulturpolitik
…Queerpolitik
…Wahlkreisaktivitäten

Hebammen: Versorgungsstrukturen insgesamt stärken

Zum geplanten Regressverzicht der Kranken- und Pflegekassen gegenüber freiberuflichen Hebammen im Versorgungsstärkungsgesetz erklären Elisabeth Scharfenberg, Mitglied im Gesundheitsausschuss und Ulle Schauws, frauenpolitische Sprecherin: Heute beschließt das Kabinett das Versorgungsstärkungsgesetz. Darin findet sich ein Angebot an die freiberuflichen Hebammen, die in den vergangenen Jahren hohen Steigerungen ihrer Haftpflichtprämien hinnehmen mussten. Die Kosten der Versicherung sollen dadurch begrenzt werden,… Weiterlesen »

Bundesbeauftragte würdigt ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen – Ute Richter zu Empfang ins Auswärtige Amt nach Berlin eingeladen

Am 18.12., dem Internationalen Tag der Migranten, hat die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Frau Staatsministerin Aydan Özuguz u.a. die Vorsitzende des Flüchtlingsrates Krefeld Ute Richter zu einem Empfang in den „Weltsaal“ des Auswärtigen Amtes in Berlin eingeladen. Die Staatsministerin möchte mit diesem Empfang im Namen der Bundesregierung die oft bereits jahrzehntelange… Weiterlesen »

Ulle Schauws unterstützt die Resolution gegen die PKW-Maut

Der Landrat des Kreises Wesel, Dr. Ansgar Müller, wandte sich an die Krefelder Bundestagsabgeordnete Ulle Schauws mit der Bitte um Unterstützung für die Resolution gegen die PKW-Maut, die der Weseler Kreistag am 25. September einstimmig verabschiedet hat. Die grüne Abgeordnete sagte die erbetene Unterstützung „gern und uneingeschränkt“ zu, wie sie in einem Schreiben an den… Weiterlesen »

Frauenquote: Trippelschrittchen statt Meilenstein

Zum heutigen Kabinettsbeschluss zur Frauenquote erklären Ulle Schauws,Sprecherin für Frauenpolitik, und Renate Künast, Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbrauchschutz: Gut ist, dass endlich eine Frauenquote kommt. Gut ist, dass sich die Union, die bis zuletzt mit allen Mitteln versucht hat, die Quote zu verhindern, nicht durchgesetzt hat. Leider bringt diese Quote die Frauen aber höchstens an den… Weiterlesen »

Deutschland darf nicht Umschlagplatz für geraubte Kulturgüter bleiben

Zur Eröffnung der Tagung „Kulturgut in Gefahr. Raubgrabungen und illegaler Handel“ im Auswärtigen Amt erklären Ulle Schauws, Sprecherin für Kulturpolitik, und Claudia Roth, Sprecherin für Auswärtige Kulturpolitik: Durch den ISIS-Terror ist der Kulturgutschutz in die öffentliche Aufmerksamkeit gerückt. ISIS finanziert sich nicht zuletzt mit dem Raub von Kulturgütern und deren Verkauf auch in europäischen Ländern. Doch nicht… Weiterlesen »