Presseberichte

Direkt zu den Presseberichten zu…
…Frauenpolitik
…Kulturpolitik
…Queerpolitik
…allgemeinen Presseberichten

WZ: Frauenberatung: Gewalt ist immer wieder ein Thema

Den gesamten Artikel der Westdeutschen Zeitung können Sie hier nachlesen. Das 30-jährige Bestehen der Frauenberatungsstelle in Krefeld wird gefeiert. Am 20.10. wird die Ausstellung „ . . . und ich tanze durch die Nacht“ zum Thema häusliche Gewalt eröffnet. Am 23.10. ist der Auftakt des Festabends „Comedy und Jazz“, wo Krefelds neuer Oberbürgermeister Frank Meyer… Weiterlesen »

taz: Mehr Unterstützung für Frauenhäuser

Den gesamten Artikel von Johanna Roht in der taz können Sie hier nachlesen. Die Opposition im Bundestag will die Bundesregierung beim Thema Gewalt gegen Frauen stärker in die Pflicht nehmen. Bisher sind Aufbau und Erhalt der Frauenhäuser Ländersache. Grüne und Linkspartei wollen das ändern. Die Grüne Schauws fordert von der Bundesregierung mehr politischen Willen. Auf Ergebnisse… Weiterlesen »

Das Parlament: Hilfestellung bei bürokratischen Hürden

Den gesamten Artikel von Alexander Weinlein in Das Parlament können Sie hier nachlesen. Die kulturpolitische Sprecherin der Grünen, Ulle Schauws, forderte eine dauerhafte finanzielle Entlastung von strukturschwachen Kommunen, um deren kulturelle Infrastruktur zu erhalten. Sie sprach sich zudem dafür aus, „ernsthaft über das Staatsziel Kultur zu sprechen und zum anderen die Kulturförderung des Bundes grundsätzlich zu… Weiterlesen »

taz: Fremdeln mit der Flexiquote

Den gesamten Artikel von Simone Schmollack in der taz können Sie hier nachlesen. Nicht einmal jedes vierte der rund 3.500 betroffenen Unternehmen, die sich jetzt eine selbst gewählte Frauenquote geben und diese veröffentlichen müssen, hat das bisher getan. Die frauenpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Ulle Schauws, bezeichnet die Flexiquote als „weichgespült“. Und fordert Nachbesserungen.

Referentenentwurf Kulturgutschutzgesetz: Gut gemeint, schlecht umgesetzt

Als Sprecherin für Kulturpolitik habe ich zum Referentenentwurf des Kulturgutschutzgesetzes gegenüber der Presse erklärt: „Der illegale Handel mit internationalen Raubgütern muss endlich erschwert und geächtet werden. Der Entwurf eines Kulturgutschutzgesetzes war deshalb längst überfällig. Er enthält wichtige Neuregelungen zur Ein- und Ausfuhr von Kulturgütern und zu ihrer Rückgabe. Leider hat Kulturstaatsministerin Grütters diese wichtigen Neuerungen im Sommer… Weiterlesen »