Kulturpolitik

Kunst und Kultur sind für mich mehr als ein Wirtschaftsgut, sondern ein notwendiger Teil der Daseinsvorsorge. Wer Kultur fördert, der fördert auch die Freiheit, die Demokratie und eine vielfältige Gesellschaft. Ich finde, unsere kulturelle Vielfalt kann zu Recht als ganz besonderer Wert in unserem Land und in Europa geschätzt werden. Diese Vielfalt fordert uns, dem Anspruch weiter gerecht zu werden und alle Möglichkeiten zu nutzen, alle Arten von Kunst und Kultur und alle Talente zu fördern. Dies gilt in Fragen von (Frei)-Handelspartnerschaften. Dies gilt in Fragen der Geschlechtergerechtigkeit im Kulturbetrieb. Dies gilt für unsere kulturelle Vielfalt, die erst wirklich dazu wird, wenn sie die Vielschichtigkeit unserer gesellschaftlichen Realitäten wiederspiegelt. weiter…

Direkt zu Pressemitteilungen
Direkt zu Reden
Direkt zu Initiativen

Ulle Schauws bei Aktion „25 Jahre Mauerfall“

Zur großen Feier anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Mauerfalls am 9. November findet in Berlin eine große Open Air-Veranstaltung statt. Auch die Krefelder Bundestagsabgeordnete Ulle Schauws und mit ihr zehn weitere grüne Abgeordnete sind dabei. „Mir ist es wichtig, als Ballonpatin Teil dieser wichtigen Veranstaltung zu sein und mit anderen an den ehemaligen Verlauf der… Weiterlesen »

Antrag: Grundlagen für Gleichstellung im Kulturbetrieb schaffen

Trotz einer steigenden Anzahl von Studentinnen in künstlerischen Studiengängen sind bis heute Frauen in allen künstlerischen Sparten nicht im gleichen Maße vertreten wie ihre männlichen Kollegen. Je höher Gehalt, Ansehen oder Funktion einer Stelle, desto geringer ist der Frauenanteil im Kulturbetrieb. In Führungspositionen von Kultureinrichtungen sind Frauen nach wie vor unterrepräsentiert. Aktuell macht ein Aufruf von… Weiterlesen »

„Deutsches Zentrum für Kulturverluste“

Anlässlich des heutigen Kabinettsbeschlusses ein „Deutsches Zentrum für Kulturverluste“ einzurichten, erklärt Ulle Schauws, Sprecherin für Kulturpolitik: „Die Gründung eines Zentrums für Kulturgutverluste ist nur ein erster Schritt. Wesentliche Problemfelder im Bereich der Provenienzforschung werden so jedoch nicht behoben. Denn ein Großteil der verschollenen NS-Raubkunst befindet sich nicht im öffentlichen, sondern im privaten Besitz. Für diesen… Weiterlesen »

Kultur Port: Diskussion über den Bundeskulturetat wurde gestern eröffnet

Ulle Schauws, MdB (Bündnis 90/Die Grünen) griff noch einmal das Thema TTIP auf und kritisierte das aus ihrer Sicht intransparente Verfahren. Sie warnt vor einer Generalklausel für den Kulturbereich im Vertragstext und sieht vielmehr das Erfordernis sehr konkret die Ausnahmen für den Kulturbereich zu beschreiben. Schauws vermisste die Nachhaltigkeit der Kulturpolitik Grütters und nannte als… Weiterlesen »

Rede zum Kulturhaushalt

Die Rede in Schriftform: Vizepräsidentin Claudia Roth: Vielen Dank, Herr Kollege Kruse. – Nächste Rednerin in der Debatte ist Ulle Schauws für Bündnis 90/Die Grünen. Ulle Schauws (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Sehr geehrte Frau Präsidentin! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Sehr geehrte Gäste! Kaum ein Thema beschäftigt die Kulturszene im Moment so sehr wie die laufenden… Weiterlesen »