Kulturpolitik (PMs)

Meine kulturpolitischen Pressemitteilungen

Desaströse Zahlen zum Frauenanteil bei der Filmförderung

Zur Offenlegung der Bundesregierung von Zahlen zur Benachteiligung von Frauen in der Filmförderung erklären Ulle Schauws, Sprecherin für Frauenpolitik und Kulturpolitik und Tabea Rößner, Sprecherin für Medienpolitik und Kreativwirtschaft: Die Zahlen eröffnen eine neue Dimension davon, wie stark Regisseurinnen benachteiligt werden. Das geht auf eine Antwort der Bundesregierung auf die mündliche Frage für den Förderzeitraum 2013-2014… Weiterlesen »

Berliner Schloss: Dem Rohbau muss ein Gesamtkonzept folgen

Anlässlich des Richtfests für das Berliner Schloss erklären Ulle Schauws, Sprecherin für Kulturpolitik, und Chris Kühn, Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik: Zwei Jahre nach Baubeginn ein Richtfest ohne größere Bauverzögerungen und Mehrkosten zu feiern, ist an sich schon eine gute Nachricht. Zudem steht mit dem Gründungsintendanzteam dem Humboldt-Forum ein kompetentes Team zur Verfügung. Ausruhen können wir uns… Weiterlesen »

Stolpersteine gegen das Vergessen

Am Marie-Elisabeth-Lüders-Haus des Deutschen Bundestages erinnern seit dieser Woche 10 Stolpersteine an die jüdischen Mieterinnen und Mieter des damaligen Hauses am Schiffbauerdamm 29. Die Verlegung der Steine ermöglichten Abgeordnete aller Fraktionen. Für die Grünen übernahm Ulle Schauws, Bundestagsabgeordnete aus Krefeld und kulturpolitische Sprecherin ihrer Fraktion, die Patenschaft für einen Gedenkstein. Er erinnert an Else Tichauer,… Weiterlesen »

Kulturelle Vielfalt durch Neustart der TTIP-Verhandlungen schützen

Anlässlich des Welttags der kulturellen Vielfalt erklären Ulle Schauws, Sprecherin für Kulturpolitik, und Tabea Rößner, Sprecherin für Medienpolitik: Deutschland und die EU haben sich durch die Unterzeichnung der UNESCO- Konvention ‚Kulturelle Vielfalt‘ dem Schutz und der Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen verpflichtet. Das ist gut so. Kulturelle Vielfalt gehört zur Grundlage einer demokratischen Gesellschaft und ist wichtig für… Weiterlesen »

TTIP bedroht die kulturelle Vielfalt

Zu den möglichen Auswirkungen von TTIP auf den Kulturbereich hat die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen ein Gutachten bei Prof. Dr. Hans-Georg Dederer, Professor für Staats- und Verwaltungsrecht, Völkerrecht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Passau in Auftrag gegeben. Ulle Schauws, kulturpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, zieht ein erstes Fazit und sagt:„Frau Grütters formuliert ein unrealistisches Ziel, indem… Weiterlesen »