Krefelder Bundestagsabgeordnete auf Dienstreise in Island

Die Krefelder Bundestagsabgeordnete Ulle Schauws reist zu einem parlamentarischen Besuch nach Island und wird dort die Premierministerin Katrín Jakobsdóttir und weitere Frauenpolitiker*innen und Aktivist*innen treffen.

„Ich bin sehr gespannt auf den Austausch zu so wichtigen Themen wie Schutz vor Gewalt gegen Frauen und geschlechtergerechte Bezahlung. Gerade was den Abbau von ungerechten Lohnunterschieden zwischen Frauen und Männern angeht, kann Deutschland von Island viel lernen.“

In Island gilt seit diesem Jahr ein Gesetz, dass Firmen verpflichtet nachzuweisen, dass sie gerecht bezahlen. In Deutschland haben zwar Frauen, die in großen Betrieben arbeiten, einen Auskunftsanspruch, aber bisher kaum wirksame juristische Möglichkeiten, um gegen unfaire Bezahlung vorzugehen. „Das muss sich ändern“, so Schauws. Sie setzte sich dafür ein, als ersten Schritt den Auskunftsanspruch auf mehr Betreibe auszuweiten und so Frauen die Möglichkeit zu geben, gemeinsam in einem Gruppenverfahren oder mit Unterstützung eines Verbands zu klagen.

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld